Opus

opus

Opus

Opus

opus

Opus
opus

Datenbankverwaltung Datenbank Programmverwaltung


- Komfortable Verwaltung der NC-Programme über eine Datenbank
- Verknüpfung unterschiedlicher Suchkriterien
- Sichere und gezielte Teileprogrammarchivierung
- Programme am Bildschirm vergleichbar
- Datenbankmasken vom Anwender einstellbar

NC-Editor

- Paralleles Editieren mehrerer Teileprogramme
- Haupt- und Unterprogramme gleichzeitig am Bildschirm erstellen
- Teileprogrammausgabe an diverse Peripheriegeräte
- Postprozessor für Drehen und Fräsen nach DIN 66025 inklusive
- Satzformatvorgaben Drehen und Fräsen nach DIN 66025 inklusive

Datenübertragung (DNC)


- Serielle Datenübertragung zur NC-Maschine
- Übertragungsparameter vom Anwender einstellbar
- Zurückgeschickte Programme am Bildschirm vergleichbar

SESAM Makrosprache


Die OPUS-Makro Sprache ( SESAM ) bietet eine Schnittstelle zur Erweiterung des
Systems durch Anwendungsbezogene Makros. Über SESAM hat der Anwender Zugriff
auf alle OPUS-Module.

Dies gilt für den NC-Editor, die Datenbank, die Werkzeugverwaltung, die Geometrie,
die Simulation und die Bearbeitungsmodule
( Drehen/ Fräsen/ Brennschneiden/ Erodieren usw. )

 


Geometrie


- Einfache Geometrieerstellung
- Sofortige Darstellung der eingegebenen Werte
- Jederzeitige Korrektur der berechneten Bahn

CAD Schnittstelle

- CAD Schnittstelle - Übernahme von kompletten Zeichnungen möglich


3D CAD Volumenschnittstelle

Schnelle und einfache Datenübernahme aus 3D-Modellen von fast allen CAD-Systemen.

Drehbearbeitung

- Automatische Erstellung aller NC-Sätze
- Ausgabe im Format der jeweiligen Steuerung

Fräsbearbeitung Fraesbearbeitung

- Arbeitsplan für Fräs- und Bohrbearbeitung
- Interaktive Gestaltung und Optimierung von Fertigungs-
und Arbeitsplänen
- Generierung der NC-Sätze steuerungsunabhängig

Bohrfolgendatenbank

- Das technologische Wissen des Anwenders über die Bohr- und Taschenbearbeitung
wird in einer Datenbank hinterlegt
- Bohrpunkte und definierte Bearbeitungen werden geometrisch platziert
- Bearbeitungsfolgen werden zugeordnet
- Die benötigten Werkzeuge, Bearbeitungsschritte und Technologien werden aus einer Datenbank
eingelesen und automatisch in das zu erstellende NC-Programm übernommen
- Automatische Werkzeugoptimierung

Maschinenraumsimulation

- Steuerungssimulation unterschiedlicher Maschinentypen
- Berücksichtigung steuerungsspezifischer Zyklen und Unterprogramme
- Satzweises Einfahren des Programms am Bildschirm
- 3D Maschinenmodell

Datenbankeinrichtung

- Systemeinrichtung als Einzelplatz oder im Netzwerk
- Datenbankeinstellungen und Druckformate ändern
- Datenbankfelder ändern
- Ändern oder Neuanlegen einer Datenbankmaske
- Anlegen und Einrichten einer neuen Maschinensteuerung
- Individuelle Einstellungen im Maschinenparameterfile (MPF-Datei)
- Parametereinstellungen bei der Datenübertragung und im DNC

 

Geometrie

- Konturerstellung mit Hilfe von Grundkörpern
- Schnelle Drehteilerzeugung mit Welleneditor
- Konstruktion mit Hilfe der ungerichteten Geometrie
- Gerichtete Geometrie
- 2D CAD-Datenübernahme
- Nachträgliche Konturmanipulation und -transformation
- Ändern der Nullpunktlage
- unterschiedliche Speichermöglichkeiten von Konturen
- Konturübernahme in Datenbankmaske
- einfache Rohteilübernahme in die Simulation
- Schraffur und Bemassung / Gravur
- einfache NC Sätze schreiben im Geoman
- Variantenerstellung mit Hilfe der gerichteten Geometrie
- 3D CAD-Datenübernahme
- Nachträgliche Konturmanipulation und -transformation
- 3D Funktionen im Geoman
- 3D Rohteillage und -übernahme in die Simulation
- NC Sätze erzeugen mit dem Modul Drehen im Geoman
- NC Sätze erzeugen mit dem Modul Fräsen im Geoman

Drehen (2 Achsen)

- Schruppbearbeitung - Plan / Längs / Konturparallel
- Schlichten Innen / Außen
- Stechen vom einfachen Einstich bis zum Stechdrehen
- Bohrbearbeitung in der Drehmitte
- Simulationskontrolle


Drehen (Mehrachsen und angetr. Werkzeuge)

- Zuweisen der Bearbeitungen auf die unterschiedlichen Schlitten
- Paralleles Schruppen mit zwei Werkzeugen an einem Konturabschnitt
- Setzen und Ändern des Drehzahlführers
- Stirn und Mantelflächenbearbeitung mit angetriebenen Werkzeugen
- Simulationskontrolle

 

Werkzeugkatalog / Werkzeugeinzelteilkatalog


- Neuanlegen und Ändern der Werkzeugdaten
- Grafikübernahme und -änderung von vorhandenen Werkzeugen
- Automatischer Zusammenbau von Werkzeugen aus Einzelteilen
- Festlegen und Plazieren der Einfügeposition am Einzelteil
- Festlegen der Plausibilitätsüberprüfung an Einzelteilen.
- Führen und Ändern der Technologiedaten
- Ablage 3D Werkzeug für die Simulation


Fräsen (3 Achsen)

- Oberflächen- und Taschen- und Inselbearbeitung
- Achs- und Konturparallele Bearbeitungen
- Entgraten von Fräskonturen
- Bohrbearbeitungen
- Schlitzbearbeitung
- Bearbeitungsvoreinstellungen in den MPF-Parametern
- Ablage von kompletten Bearbeitungen oder Bearbeitungsstrategien in eine Bearbeitungsdatenbank
- Bearbeitungsstrategien unterschiedlichen Konturen zuordnen
- nachträgliches Ändern von Konturen und das automatische Neuberechnen der NC Sätze über alle Konturelemente
- Simulationskontrolle

Fräsen (4 und 5 Achsen)


- Mehrseitenfräsbearbeitung
- Nullpunktlagen
- Zylindermantelbearbeitung
- Erstellen von Spannsituationen
- Simulationskontrolle

Fräsen (Formenbau Formbau)


- Konturerstellung und die Bearbeitungvon 3D Körpern mit Schaft- Radien- oder Kugelfräser
- Formentypen
- Simulation


CNC,MDE,DNC,DXF,DWG,CAM,CAD,NC,FUNK,Programmierung,Opus,Camtec,Uetersen,
Hamburg,Schleswig,Umgebung,Fraesen,Drehen,Fraesbearbeitung,Fräsbearbeitung,
Drehbearbeitung,serielle,Übertragung,Uebertragung,Programmierung,Schulung,
Werkzeugverwaltung,Computersysteme,Übertragungsprogramm,Coscom,NCdata,4u,Megacad